Offener Brief der Kurt Tucholsky-Gesellschaft an Bundespräsident Horst Köhler

Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek im Berliner Stadtteil Prenzlauer Berg soll am 21.12.2007 geschlossen werden. Aus diesem Anlass wendet sich die Kurt Tucholsky-Gesellschaft an den Bundespräsidenten. Horst Köhler hatte am 24.10. in einer Rede bei der Wiedereröffnung der Anna-Amalia-Bibliothek in Weimar die Bedeutung des Lesens hervorgehoben und Aktivitäten von Bibliotheken gelobt, junge Leute zum regelmäßigen Lesen zu aktivieren. Seine Forderungen stehen im eklatanten Widerspruch zur Praxis von Bibliotheksschließungen.

Sehr geehrter Herr Bundespräsident,

die Schließung der Kurt-Tucholsky-Bibliothek im Berliner Bezirk Pankow ist für den Vorstand unserer Gesellschaft Veranlassung, Sie um Ihre persönliche Intervention zu bitten und die Auflösung zu verhindern.

Weiter hier!

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Texte/Positionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s