Berliner Zeitung, 14.3.2008: Anwohner übernehmen Kiezbibliothek

Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek in der Esmarchstraße in Prenzlauer Berg wird ab 1. April vom Verein Pro Bötzowviertel geführt. Anwohner sind dann für 29 000 Medien zuständig. Im vergangenen Jahr musste der Bezirk zwei Bibliotheken im Viertel wegen der Sparauflagen des Senats schließen. Im Dezember besetzten Anwohner die Tucholsky-Bibliothek. (str.)

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Presse veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s