Wiedereröffnung der Bibliothek: Eröffnungfeier am 28. Juni 2008

Liebe Nachbarn, Bibliotheksfreunde und Bücherwürmer,

nach langen Verhandlungen und vielen zu überwindenden Hürden ist es nun soweit. Die Kurt-Tucholsky-Bibliothek wird als Teil der Stadtbibliothek wiedereröffnet. Mit Ihrer Unterstützung ist es dem Bürgerverein Pro Kiez Bötzowviertel gelungen, die endgültige Schließung abzuwenden und durch viele ehrenamtliche Mitstreiter eine Weiterführung des Bibliotheksbetriebes zu ermöglichen. Wir wissen, dass ein ehrenamtlicher Betrieb kein gleichwertiger Ersatz für die qualifizierte Arbeit von Bibliothekaren sein kann. Wir wollen deshalb weiter daür eintreten, dass Berlin die notwendigen Mittel zur Verfügung stellt, damit auch in der Kurt-Tucholsky-Bibliothek in der Zukunft wieder richtige Bibliothekare arbeiten können.

Zunächst aber möchten wir Sie zur Eröffnungsfeier am 28. Juni 2008 einladen.

11 Uhr: Feierliche Wiedereröffnung in Anwesenheit des Kulturstadtrates Dr. Michail Nelken

13:30 und 15 Uhr: Besichtigung der Bibliothek mit Führung

Zwischendurch:

– Essen, Trinken, Musik
– Lesequiz mit anschließender Preisverleihung
– Basteln, Schminken und Verkleiden für Kinder

20 Uhr: Lesung mit Ingo Schulze. Er liest aus dem Manuskript seines neuesten, noch unveröffentlichten Werkes.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Bibliothek, Termine veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Wiedereröffnung der Bibliothek: Eröffnungfeier am 28. Juni 2008

  1. Pingback: helmholtzplatz.de » Blogarchiv » Kurt-Tucholksy-Bibliothek: Eröffnungfeier am 28. Juni 2008

  2. Günter H. Schullenberg schreibt:

    Als Tucho-Fan finde ich die Bücherei mit Namen von Tucholsky wunderbar; hatte sie auch schon besucht. Hatte auch das Glück anno 1975 Mary Gerold-Tucholsky in RottachEgern besucht, wo sie (89j.starb) u. unter e. wunderschönen Findling begraben ist. Meine Tochter hatte sogar mal Schloß Gripsholm/Schweden besucht u.war an seinem Kurt T.Grab. Ich hatte vor vier Jahren die Großcousine Brigitee Rothert noch in Berlin, Sültstr. besucht.
    Sie wohnt ja seit 2o12 in Dresden.
    Günter H. Schullenberg, Düsseldorf

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s