Brief an die BVV: Keine Bibliotheksschließungen oder Ausleihstellen

Sehr geehrte Damen und Herren Bezirksverordnete,

mit Entsetzen haben wir wahrgenommen, dass in der Bezirksverordnetenversammlung diskutiert wird, die Anzahl der bestehenden Bibliotheksstandorte weiter zu verringern bzw. Bibliotheken dauerhaft zu Ausleihstellen umzuwidmen.

Eine Bibliothek ist für uns ein öffentlicher Raum, in dem unsere Kinder in selbstständiges und weltoffenes Denken und Handeln hineinwachsen können. Sie ist ein Ort, an dem Bildungsveranstaltungen Kinder und Erwachsene zusammenführen, an dem Internet- und Rechercheplätze zur Verfügung stehen und an dem Kitagruppen und Schulklassen der Spaß der Bildung durch Lesen vermittelt wird. Eine reine „Ausleihstelle“ mit reduzierten Öffnungszeiten würde dieser Funktion im Kiez niemals gerecht.

Drei ehrenamtlich geführte Bibliotheken in Pankow, von Französisch-Buchholz über Wilhelmsruh bis zum Prenzlauer Berg– was heißt das für Sie? Ein neues Sparmodell? Für uns Bürger heißt es, bis zum Äußersten, nämlich dem regelmäßigen Opfer großer Teile unserer Freizeit zu gehen, um Bibliotheksstandorte für die Gemeinschaft zu erhalten. Es heißt, dass der Standorterhalt in den Köpfen der Bürger ganz Pankows ganz, ganz hohe Priorität besitzt. Dies ist das klarste Bekenntnis, das Sie zum Wollen und Wünschen der Bevölkerung bekommen können. Es sollte für Sie ein Mandat sein!

Wir danken für den Ehrenamtspreis und die Unterstützung beim Erhalt der Kurt-Tucholsky-Bibliothek. Aber so, wie wir Sie im Herbst 2007 fragten, was haben Sie gegen die Schließung unserer Kiezbibliothek getan, müssen wir Sie jetzt fragen:

Was tun Sie persönlich, um Standortaufgaben oder Umwidmungen zu verhindern?
Was tut Ihre Fraktion für die Bürger, um die Standorte aller Bibliotheken in Pankow zu sichern?

Schließungen können in diesem Bezirk nicht das letzte aller Mittel, sondern nur eine klare Unmöglichkeit sein!

Mit freundlichen Grüßen
Verein Pro Kiez Bötzowviertel e.V.

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Texte/Positionen veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Brief an die BVV: Keine Bibliotheksschließungen oder Ausleihstellen

  1. Pingback: helmholtzplatz.de » EIn Brief der Kurt-Tucholksy-Bibliothek an die Bezirkspolitik - notizen aus prenzlauer berg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s